Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Interactive Brokers: Nach dem Brexit jetzt der „Luxit“

Letzte Aktualisierung: 02.08.2021.

Der US-Broker Interactive Brokers kennt sich ja mittlerweile, so scheint es, gut mit Depotumzügen bei seinen kontinentaleuropäischen Kunden aus. Da war doch was. Stichwort: Brexit. Seit Mitte 2021 werden nun aber auch Kunden angeschrieben, deren Depots bisher bei Interactive Brokers in Luxemburg (IBLUX) liegen. Deren Konten sollen nach Ungarn (Interactive Brokers Central Europe – IBCE), oder z.T. auch nach Irland (IBIE), umgezogen werden.

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Rekord-Dividende beim UK-Wasserversorger Pennon: steuerfrei oder nicht?

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021.

Da lacht das Herz jedes Dividendenjägers: 3,55 GBP „Special Dividend“ pro Aktie wurden den Anlegern des britischen Wasserversorgers Pennon Group am 16. Juli 2021 ausgeschüttet. Das ist in der Tat eine Ansage. Die aktuelle Dividendenrendite des „Wasser-Knallers“ (so titulierte es unlängst der Dividendenblog Divantis) beträgt somit ca. 30 Prozent. Schade nur, dass auch das Finanzamt seinen Teil davon haben will … doch, Moment mal, muss diese „Dividende“ denn überhaupt versteuert werden?

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Dividendensammler aufgepasst: Passt die Strategie zu Deinem Broker?

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Kaum eine Finanz-Website, die nicht mit mehr oder weniger sinnvollen Brokervergleichen auf sich aufmerksam macht. Meist läuft es dann darauf hinaus, dass der günstigste Broker „gewinnt“. Aber was heißt „günstig“? Es gibt soooo viel mehr Kriterien als nur die Depotgebühr … Dividendensammler in spe sollten sich jedenfalls bereits vorab entsprechende Gedanken machen. Nachträgliche Depotüberträge machen nämlich eher weniger Spaß.
Hinweis: Dieser Blogbeitrag ist auch in der Ausgabe „Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi“ des Magazin GELDMAG erschienen*.

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Und es geht doch… vom Reseller direkt zu Interactive Brokers

Letzte Aktualisierung: 05.08.2021.

Eine ganze Reihe der auf dem deutschen Markt tätigen Broker sind eigentlich sog. Introducing Broker des US-Unternehmens Interactive Brokers (IB). Zu nennen sind hier etwa AGORA direct, BANX, CapTrader, LYNX und Promisioo. Allen gemeinsam ist, dass sie als Backend Interactive Brokers nutzen, deutschsprachigen Support anbieten und zu den Gebühren von IB ihre eigene Marge draufschlagen. So mancher Anleger stellt sich daher nach einiger Zeit die Frage, ob er diesen „Zwischenhändler“ nicht umgehen kann, um fortan von den günstigeren Gebühren des „Originals“ zu profitieren. Über meine Erfahrungen zu diesem Thema lest Ihr hier!

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Promisioo – ein neuer Introducing Broker am deutschen Broker-Himmel

Letzte Aktualisierung: 01.07.2021.

Es ist ja nicht so, dass nicht schon genug Ableger von Interactive Brokers (IB) in Deutschland tätig wären. Dennoch gibt es jetzt einen neuen: Promisioo. Fragt sich, was der Grund sein sollte, sich für einen neuen Anbieter zu entscheiden, wo es doch bereits eine Vielzahl vertrauter Broker-Marken wie AGORA direct, BANX, CapTrader, FXFlat oder LYNX gibt. Als Backend nutzen allesamt IB. So viel sein schon einmal verraten: die Konditionen des Neulings bergen eine handfeste Überraschung!

Kategorien
Finanzprodukte Immobilien

Möglichkeiten der Risikominimierung bei Immobilien Crowdinvestments

Letzte Aktualisierung: 15.04.2021.

Wie erkennt man eigentlich seriöse Immobilien Crowdinvestment Plattformen und Anbieter? Und gibt es Möglichkeiten der Risikominimierung, um sich vor Ausfällen zu schützen? Immobilien Crowdinvestments sind sehr risikoreiche Geldanlagen und eine hundertprozentige Sicherheit vor einem Totalausfall gibt es hier nicht. Wie unser Gastautor Slingsby von Investby.Immo, dem Portal für Renditeimmobilien und Crowdinvesting aufzeigt, kann man sich aber vor einem Investment gut informieren:

Kategorien
Finanzprodukte Kryptowährungen Steuern

Kryptowährungen handeln in nur einer Stunde?

Letzte Aktualisierung: 22.04.2021.

Über die BSDEX (Börse Stuttgart Digital Exchange) ist es sehr einfach und kostengünstig, Kryptowährungen zu handeln. Natürlich ohne ein eigenes, externes Wallet, bei dem man womöglich die Zugangsdaten für immer verlieren könnte. Der Account ist in einer halben Stunde eingerichtet, inkl. Online-Authentifizierung. Bleibt dann nur noch zu erläutern, wie man dann seine (hoffentlich) Gewinne versteuern muss. Hinweis: Dieser Blogbeitrag ist als Auszug in der Ausgabe „Kryptowährungen“ des Magazin GELDMAG erschienen*.

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Mein Depotumzug von DEGIRO.ch zu DEGIRO.de

Letzte Aktualisierung: 01.07.2021.

Im Jahr 2018 hatte ich ein Depot bei DEGIRO in der Schweiz eröffnet. Wegen MiFID II. Leider war der Spaß schnell wieder zu Ende, da DEGIRO bereits Anfang 2019 seine Schweizer Dependance (unnötigerweise) an die Usancen von EU-Europa angeglichen hat. Hier berichte ich über meine Erfahrungen beim Umzug: Worauf ist zu achten, wie schnell geht alles vonstatten, und was kostet mich der Spaß unter dem Strich?

Kategorien
Finanzprodukte Steuern

Interactive Brokers erstellt Steuerreporting für deutsche Kunden – Update

Letzte Aktualisierung: 29.07.2021.

Etwa seit Oktober 2020 bieten die Introducing Broker von Interactive Brokers, also z.B. BANX, CapTrader oder LYNX, einen „Informativen Steuerbericht“ zur Unterstützung für die deutsche Steuererklärung an.
Wie kann ich mir diesen erstellen lassen, und wie bringe ich diesen mit meinem bisherigen Reporting in Einklang?

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Steuern bei US-ETFs: Ist denn ein Fonds ein Fonds?

Letzte Aktualisierung: 26.03.2021.

Eine scheinbar widersinnige Frage. Hat aber, bezogen auf Nicht-EU-Investmentfonds und -ETFs durchaus seine Berechtigung. Steuerlich betrachtet! Gehört man nun zu denen, die z.B. Investmentfonds oder ETFs aus den USA in ihrem Bestand halten, so sollte man sich daher die Antwort gut überlegen …

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Aktiengewinne: Dein Auslandsbroker rechnet (wahrscheinlich) falsch!

Letzte Aktualisierung: 29.07.2021.

Es könnte so einfach sein … ist es aber nicht! Seit Mitte der 2010er Jahre rechnen die meisten Auslandsbroker falsch. Oder anders herum: seitdem wird in Deutschland anders gerechnet. Hast Du jüngst in Fremdwährung notierte Aktien veräußert? Dann schau’ doch mal nach und rechne selbst, bevor es das Finanzamt für Dich tut!

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

DJE Real Estate P: eine Depotleiche weniger!

Letzte Aktualisierung: 20.07.2021.

Anfang März hatte ich bereits an gleicher Stelle zum SEB ImmoInvest geschrieben. Aus der Zeit vor der Finanzkrise habe ich allerdings auch noch ein paar Anteile des ebenfalls in Abwicklung befindlichen Dach-Immobilienfonds DJE Real Estate P. Dieser soll doch nun tatsächlich bis Mitte 2021 vollständig aufgelöst werden.

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Aktuelles Kaufangebot für Anteile am SEB ImmoInvest

Letzte Aktualisierung: 29.03.2021.

Gehören Sie zu den bemitleidenswerten Zeitgenossen, die noch aus der Zeit vor der Finanzkrise Anteile von in Abwicklung befindlichen Immobilienfonds halten? Ich schon: den seinerzeit hochgelobten SEB ImmoInvest. Über meine Depotbank, in diesem Fall die comdirect, ist mir doch jüngst glatt ein Kaufangebot in die Hände gekommen: 0,40 Euro je Anteil. Ein super Angebot! Dann ist man die Depotleiche endlich los. Oder etwa doch nicht?

Kategorien
Finanzprodukte

Neues Kontomodell der comdirect: Probleme beim Kündigen der alten Kreditkarte?!

Letzte Aktualisierung: 03.05.2021.

Kennt man ja schon, das Thema: die Gratisangebote bei Girokonten werden derzeit mehr und mehr eingeschränkt. Jetzt ist auch die comdirect dran*. Da bin ich selbst Kunde. Ich will es ja keiner Bank verübeln, dass sie auch Geld verdienen will. Was ich in diesem Zusammenhang aber weniger gut finde, ist … unklare Kommunikation! Konkret: wie kündige ich denn nun meine alte Kreditkarte, wenn ich nicht bereit bin, dafür ab 1. Mai 1,90 Euro im Monat zu zahlen. Muss ich denn überhaupt kündigen?
Die Kommunikation der comdirect hier ist … sagen wir einmal, eher widersprüchlich …

Kategorien
Finanzprodukte Wertpapiere

Sichere Geldanlagen 2021? Eine Polemik

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Jüngst hat das Blogger-Netzwerk FinanzFeed zu einer Blogparade* geladen, Thema: „Sichere Geldanlagen 2021“. Da wollte ich natürlich nicht zurückstecken und habe sogleich meine Gedanken zu Papier gebracht! Aber Achtung: Das Wort „sicher“ hat bei mir, nach über 25 Jahren Erfahrung mit den Finanzmärkten, so eine Art allergische Reaktion ausgelöst. Daher ist es auch ziemlich polemisch geworden. Aber lest selbst …

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Warum ich ein Depot bei dem US-Broker TradeStation unterhalte

Letzte Aktualisierung: 19.03.2021.

An dieser Stelle habe ich schon öfter über die Beweggründe geschrieben, einen Account bei diesem oder jenem Broker im In- oder Ausland zu unterhalten. Wie in einem früheren Blogbeitrag erläutert, kann dabei ein wesentlicher Beweggrund sein, die MiFID II-Richtline zu umgehen. Als mündiger Investor schütze ich mich nämlich gerne selbst. Aber haben Sie schon einmal von der US-Steuerregel IRC 871(m) gehört? Das wäre hiermit dann ein weiterer Grund für einen Auslandsbroker. Genauer gesagt, für einen Broker, der außerhalb der EU-Jurisdiktion angesiedelt ist. Konkret war es mein Wunsch, weiter in sog. Exchange Trade Notes (ETNs) investieren zu können.

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Interactive Brokers & der Brexit

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Für den ein oder anderen dürfte der Brexit kurzfristig noch eine eher unangenehme Überraschung bereit gehalten haben: Interactive Brokers (IB) muss(te) seine Kundenkonten von UK auf IB-Gesellschaften in EU-Europa (Irland, Luxemburg oder Ungarn) umziehen. Das gilt damit natürlich auch für die meisten Reseller von Interactive Brokers, wie z.B. BANX, LYNX, FXFlat oder CapTrader, bei denen ich selbst ein Depot unterhalte.

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Welche(n) Broker wofür? Mein persönliches Resümee!

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Ich denke, ob der Vielzahl von Argumenten pro und contra Auslandsdepot (siehe meinen vorherigen Beitrag) ist eines klar geworden: den einen optimalen Broker für alle Anwendungsfälle gibt es nicht. Vor allem im Falle eines breiteren Anlagespektrums. Stattdessen macht es meiner Erfahrung nach Sinn, abhängig vom Anlagevehikel unterschiedliche Depotanbieter zu wählen.

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Zehn Gründe für ein Auslandsdepot … (und fünf dagegen)

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Es gibt viele gute Gründe, sich für ein Wertpapierdepot bei einem Broker im Ausland zu entscheiden. Genauso gute Gründe aber auch dagegen. Allen gemein ist meiner Erfahrung nach: Sie werden bei den gängigen Broker-Tests eher weniger bis gar nicht berücksichtigt. Speziell auch die Details, die für Einkommensinvestoren von besonderer Bedeutung sind. Uuuunnd … los geht’s!

Kategorien
Finanzprodukte Steuern Wertpapiere

Steuerreklassifizierung von US-Einkünften bei DEGIRO

Letzte Aktualisierung: 19.03.2021.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet. Das sagte ja auch schon Schiller. Was das mit diesem Beitrag zu tun hat? Nun, eine ganze Menge. Wenn man sich z.B. für einen Auslandsbroker wie DEGIRO entscheidet. Das hat nämlich durchaus Folgewirkungen. Steuerlicher Natur. Nicht nur, aber vor allem. Da helfen dann auch die ganzen, wohlgemeinten Broker-Tests nichts. Aber lesen Sie selbst!