Dem Blog folgen mit RSS & Co.

Wenn Ihr regelmäßig auf meinem Blog vorbeischaut, freut mich das natürlich sehr. Um auch ja nichts zu verpassen, gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, sich per E-Mail über neue Blogbeiträge oder Kommentare benachrichtigen zu lassen.

Da ich ab und an diesbezüglich gefragt werde: ein eigenständiger Blog-Newsletter ist aktuell nicht geplant. Ich denke, dass wir alle eh’ schon mit Informationen zugeschüttet werden, und halte es daher geradezu für anmaßend, wenn jetzt jeder Finanzblog meint, er müsste nun auch noch seinen eigenen Newsletter unters Volk bringen 😉

Alle Links zum Abonnieren neuer Beiträge oder Kommentare findet Ihr unten links auf meiner Website, unter „Dem Blog folgen“, oder auch hier, weiter unten.

Benachrichtigung zu neuen Beiträgen per E-Mail

Mit der angekündigten Einstellung der E-Mail-Benachrichtigungen bei neuen Blogbeiträgen hat Google mich genötigt, nach einer passenden Alternative für Googles Feedburner-Dienst zu suchen. E-Mail-Benachrichtigungen über neue Blogbeiträge oder Kommentare versende ich daher seit August 2021 über den (für Leser) kostenlosen Dienst follow.it:

Der Vorteil ist, dass man sich mit follow.it seinen eigenen Informations-Cocktail mixen kann. Statt einer einzelnen E-Mail für jeden neuen Beitrag eines abonnierten Blogs kann sich der Leser z.B. eine „Zeitung“ zusammenstellen, die die neuesten Beiträge aller abonnierten Blogs enthält. Diese lässt man sich dann per E-Mail regelmäßig zu einer bestimmten Uhrzeit zustellen.

Wenn Ihr follow.it nutzt, so hat dies allerdings auch einen (kleinen) Nachteil, den ich Euch nicht verschweigen möchte: Die neuen Beiträge oder Kommentare Eurer Lieblings-Blogs trudeln dann erst mit einer Zeitverzögerung von 5 bis 6 Stunden bei Euch ein.

Nutzung der RSS-Feeds

Stattdessen könnt Ihr natürlich auch direkt meine RSS-Feeds nutzen. So, wie diese von WordPress zur Verfügung gestellt werden:

Falls Ihr zufällig noch den alten RSS-Feed von Feedburner (https://feeds.feedburner.com/gut-veranlagt) nutzt: dieser wird zwar derzeit automatisch auf den Standard RSS-Feed (https://www.gut-veranlagt.de/feed) umgeleitet. Da ich jedoch nicht weiß, wie lange Google diese Weiterleitung aufrecht erhält, solltet Ihr den Feed am besten schon einmal umstellen.

Empfehlenswerte RSS-Reader

Im Rahmen meiner Recherchen habe ich mir übrigens auch allerlei RSS-Reader Apps angesehen. Für die Android Plattform waren dies u.a. Feeder, Feedly, Inoreader und RSS Reader.

Allerdings: Kleinere Problemchen gab es deren zuhauf. So wurden für manche Blogs

  • die Beiträge doppelt angezeigt,
  • neue Beiträge oder Kommentare kamen einfach nicht durch
  • das Hinzufügen von Feeds funktionierte nicht,
  • die Datumsangaben zu neuen Beiträgen oder Kommentaren stimmten nicht

etc. pp.

Am Ende bin ich persönlich bei der App Inoreader gelandet. Diese findet Ihr natürlich auch im Google Play Store und im App Store von Apple. Sofern Ihr nicht gerade mehr als 150 Feeds nutzen wollt, kommt Ihr gut mit der kostenfreien Variante aus. Darüber hinaus empfand ich auch den RSS Reader von Niklas Baudy als sehr angenehm.

Bleibt mir nur noch, allen „Lesenden“ hiermit allzeit gutes Lesen zu wünschen!

Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay