Kategorien
2022 Finanzdienstleister Steuern Wertpapiere

AGNC: Hilfe, ich verstehe meine Dividendenabrechnungen nicht!

Letzte Aktualisierung: 11.03.2022.

Gerade die Einkommensinvestoren unter den Anlegern lieben „Hochdividendenwerte“. Besonders beliebt: Monats- oder Quartalszahler. Darunter finden sich u.a. viele US-REITs wie etwa die AGNC Investment Corp (Kürzel: AGNC). Zu Anfang des neuen Jahres werden die Vorjahresabrechnungen korrigiert, u.a. weil Teile der Dividenden nachträglich als Kapitalrückzahlungen (Return Of Capital) bzw. „Nondividend Distributions“ deklariert werden. Anleger bei deutschen Depotbanken erhalten in Folge bis zu vier Belege pro Dividende. Den Hintergrund erläutere ich beispielhaft an den Belegen des Smartbrokers für AGNC.

Kategorien
2022 Finanzdienstleister Steuern Wertpapiere

Omega Healthcare Investors: alljährliches Abrechnungschaos bei deutschen Depotbanken

Letzte Aktualisierung: 02.03.2022.

Anleger, die etwa in US-REITs investieren, kennen das Spiel: Zu Anfang eines jeden neuen Jahres werden die Dividendenabrechnungen des Vorjahres noch einmal korrigiert, da Teile als Kapitalrückzahlungen (Return Of Capital) bzw. „Nondividend Distributions“ deklariert werden. Eine schöne Sache, Steuerfreiheit winkt! Eigentlich. „Uneigentlich“ erhalten Anleger bei deutschen Depotbanken, jedoch einen Wust von Belegen (vier pro Dividende), und zahlen am Ende ggf. noch Steuern nach! Wie kommt es also zu diesem Wirrwarr und wie kann man diese Berechnungen selbst noch nachvollziehen?

Kategorien
2021 Finanzdienstleister Steuern Wertpapiere

Dividendensammler aufgepasst: Passt die Strategie zu Deinem Broker?

Letzte Aktualisierung: 26.07.2021.

Kaum eine Finanz-Website, die nicht mit mehr oder weniger sinnvollen Brokervergleichen auf sich aufmerksam macht. Meist läuft es dann darauf hinaus, dass der günstigste Broker „gewinnt“. Aber was heißt „günstig“? Es gibt soooo viel mehr Kriterien als nur die Depotgebühr … Dividendensammler in spe sollten sich jedenfalls bereits vorab entsprechende Gedanken machen. Nachträgliche Depotüberträge machen nämlich eher weniger Spaß.
Hinweis: Dieser Blogbeitrag ist auch in der Ausgabe „Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi“ des Magazin GELDMAG erschienen*.