Kategorien
2021 Finanzdienstleister Wertpapiere

Interactive Brokers: Nach dem Brexit jetzt der „Luxit“

Letzte Aktualisierung: 02.08.2021.

Der US-Broker Interactive Brokers kennt sich ja mittlerweile, so scheint es, gut mit Depotumzügen bei seinen kontinentaleuropäischen Kunden aus. Da war doch was. Stichwort: Brexit. Seit Mitte 2021 werden nun aber auch Kunden angeschrieben, deren Depots bisher bei Interactive Brokers in Luxemburg (IBLUX) liegen. Deren Konten sollen nach Ungarn (Interactive Brokers Central Europe – IBCE), oder z.T. auch nach Irland (IBIE), umgezogen werden.

Kategorien
2021 Finanzdienstleister Wertpapiere

Und es geht doch… vom Reseller direkt zu Interactive Brokers

Letzte Aktualisierung: 15.09.2021.

Eine ganze Reihe der auf dem deutschen Markt tätigen Broker sind eigentlich sog. Introducing Broker des US-Unternehmens Interactive Brokers (IB). Zu nennen sind hier etwa AGORA direct, BANX, CapTrader, LYNX und Promisioo. Allen gemeinsam ist, dass sie als Backend Interactive Brokers nutzen, deutschsprachigen Support anbieten und zu den Gebühren von IB ihre eigene Marge draufschlagen. So mancher Anleger stellt sich daher nach einiger Zeit die Frage, ob er diesen „Zwischenhändler“ nicht umgehen kann, um fortan von den günstigeren Gebühren des „Originals“ zu profitieren. Über meine Erfahrungen zu diesem Thema lest Ihr hier!

Kategorien
2021 Finanzdienstleister Wertpapiere

Promisioo – ein neuer Introducing Broker am deutschen Broker-Himmel

Letzte Aktualisierung: 01.07.2021.

Es ist ja nicht so, dass nicht schon genug Ableger von Interactive Brokers (IB) in Deutschland tätig wären. Dennoch gibt es jetzt einen neuen: Promisioo. Fragt sich, was der Grund sein sollte, sich für einen neuen Anbieter zu entscheiden, wo es doch bereits eine Vielzahl vertrauter Broker-Marken wie AGORA direct, BANX, CapTrader, FXFlat oder LYNX gibt. Als Backend nutzen allesamt IB. So viel sein schon einmal verraten: die Konditionen des Neulings bergen eine handfeste Überraschung!